karrieretipps.de Karriere Vermögenswirksame Leistungen: Gemeinsam mit dem...

Vermögenswirksame Leistungen: Gemeinsam mit dem Arbeitgeber sparen!

Vermögenswirksame Leistungen: Gemeinsam mit dem Arbeitgeber sparen!
© g-stockstudio | shutterstock.com
Anastasia Klingsiek am 26.03.2019 | 0 Kommentare
Inhalt:
  1. Was sind vermögenswirksame Leistungen?
  2. Voraussetzungen: Wie erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen?
  3. Laufzeit der vermögenswirksame Leistungen 
  4. Arbeitnehmersparzulage: Der Staat fördert die VL
  5. Wie viel zahlt der Chef an vermögenswirksamen Leistungen?
  6. Haben Sie einen Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen?
  7. Vermögenswirksame Leistungen ohne den Arbeitgeber 
  8. Die Anlageformen für vermögenswirksame Leistungen
    1. Banksparanlage
    2. Bausparvertrag
    3. Aktienfonds
  9. Vermögenswirksame Leistungen besonders für Geringverdiener attraktiv 

Bares Geld gemeinschaftlich mit dem Arbeitgeber sparen, das hört sich an wie eine Wunschvorstellung, oder? Dank vermögenswirksamen Leistungen ist es aber Realität. So können Sie als Arbeitnehmer gemeinschaftlich mit Ihrem Arbeitgeber und sogar mit dem Staat bestimmte Geldbeträge im Monat zurücklegen. Was genau versteckt sich hinter den Vermögenswirksamen Leistungen und wie können Sie diese nutzen? Welche Bedingungen und Voraussetzungen müssen Sie einhalten?

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Bei vermögenswirksamen Leistungen (VL) handelt es sich um eine finanzielle Leistung des Arbeitgebers. Diese Zahlung kann auf freiwilliger Basis oder aufgrund einer Regelung im Tarif- oder Arbeitsvertrag stattfinden. Es handelt sich um den Aufbau der privaten und betrieblichen Altersvorsorge.

Mit den vermögenswirksamen Leistungen soll ein größer Geldbetrag über einen bestimmten Zeitraum angespart werden. Deshalb werden die Leistungen auch nicht zusammen mit dem Gehalt ausgezahlt, denn dann besteht die Gefahr, dass der Arbeitnehmer den Betrag sofort ausgebt und nicht zurücklegt. Der jeweilige Betrag wird direkt vom Arbeitgeber in eine vorgesehene Anlageform eingezahlt.

Vermögenswirksame Leistungen:

  • Es handelt sich um zusätzliches Geld vom Arbeitgeber, welches Sie zum Vermögensaufbau nutzen sollen.
  • Der Höchstbetrag der VL vom Arbeitgeber liegt bei 40 Euro im Monat.
  • Zahlt der Arbeitgeber weniger als 40 Euro, können Sie den Betrag aufstocken.
  • Die genaue Höhe der VL ist generell im Arbeits- oder Tarifvertrag geregelt.
  • Anlageform können Bausparverträge, Fondssparpläne und Tilgungen der Baufinanzierung sein.
  • Innerhalb bestimmter Einkommensgrenzen erhalten Sie zusätzlich Geld vom Staat in Form der Arbeitnehmersparzulage.
  • Der Sparbetrag wird frühestens nach sieben Jahren ausgezahlt.

Voraussetzungen: Wie erhalten Sie vermögenswirksame Leistungen?

Damit Sie die vermögenswirksame Leistungen nutzen können, müssen Sie einen VL-Sparplan abschließen. Weiterhin benötigen Sie die Genehmigung und Bestätigung Ihres Arbeitgebers oder Sie zahlen ohne Unterstützung des Arbeitgebers in die Geldanlage ein. 

Laufzeit der vermögenswirksame Leistungen 

In der Regel hat die vermögenswirksame Leistung eine Laufzeit von sieben Jahren: In den ersten sechs Jahren zahlt der Arbeitgeber monatlich einen festen Betrag ein, im siebten Jahr befindet sich die Sparanlage in einem Ruhejahr. 

Nach Ablauf des siebten Jahres können Sie auf die vermögenswirksamen Leistungen zugreifen und sich diese auszahlen lassen.

Arbeitnehmersparzulage: Der Staat fördert die VL

Der Staat beteiligt sich unter bestimmten Umständen mit der Arbeitnehmersparzulage ebenfalls an Ihrem Vermögen. Einen Anspruch auf diesen staatlichen Zuschuss haben Sie als Auszubildender, Beamter, Arbeitnehmer und Berufssoldat. 

Sie müssen dafür lediglich die richtige Anlageform wählen und dürfen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Mit der Arbeitnehmersparzulage unterstützt der Staat die vermögenswirksamen Leistungen für Angestellte, welche ein geringes Jahreseinkommen haben. 

Fakten zur Arbeitnehmersparzulage:

  • Singles dürfen ein Jahreseinkommen von 17.900 oder 20.000 Euro nicht überschreiten.
  • Ehepaaren ist eine Obergrenze von 35.00 oder 40.000 Euro gesetzt. 
  • Die tatsächliche Einkommensgrenze orientiert sich an der jeweiligen Sparform.
  • Die VL wird von dem Arbeitgeber freiwillig gezahlt.
  • Die Sparzulage vom Staat erhalten Sie, wenn Sie für mindestens sieben Jahre lang einen VL-Vertrag anlegen.
  • Singles erhalten zwischen 43 und 123 Euro pro Jahr vom Staat.
  • Ehepaare bekommen bis zu 246 Euro Förderung im Jahr vom Staat.

Wie viel zahlt der Chef an vermögenswirksamen Leistungen?

Wie hoch die zusätzliche Zahlung vom Chef ausfällt, hängt von den jeweiligen Verträgen ab. Der Höchstbetrag liegt monatlich bei 40 Euro, im Jahr erhält der Mitarbeiter dadurch 480 Euro zusätzlich

Informieren Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, ob Ihnen laut Vertrag die vermögenswirksamen Leistungen zu stehen. Wenn Sie vom Arbeitgeber eine Zusage haben, können Sie sich bei entsprechenden Anlaufstellen beraten lassen, etwa bei Ihrer Bank oder speziellen Versicherungen. 

Haben Sie einen Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen?

Nein, leider haben Sie als Arbeitnehmer keinen gesetzlichen Anspruch auf die Zahlung von vermögenswirksame Leistungen. Abhängig ist diese extra Zahlung von möglichen Regelungen in Ihrem Arbeits- oder Tarifvertrag, aber auch von der freiwilligen Auszahlung Ihres Arbeitgebers. 

Selbst wenn in Ihrem Arbeitsvertrag keine Klausel zur Zahlung von vermögenswirksame Leistungen zu finden ist, können Sie das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber suchen. Viele Chefs möchten in Sachen Arbeitgeberimage und Mitarbeiterzufriedenheit punkten, weshalb eine freiwillige Zahlung nicht vollkommen ausgeschlossen ist.

Vermögenswirksame Leistungen ohne den Arbeitgeber 

Einige Arbeitgeber lassen sich nicht auf eine freiwillige Zahlung ein und auch im Vertrag ist keine Klausel zu den vermögenswirksamen Leistungen zu finden. Trotzdem können Sie die vermögenswirksamen Leistungen nutzen: Sie zahlen den Betrag des Arbeitgebers aus eigener Tasche.

Dafür müssen Sie sich mit Ihrem Arbeitgeber und der Bank absprechen, sodass keine zusätzliche Zahlung vom Unternehmen geleistet, sondern der Teil von Ihrem Gehalt abgezogen wird. Dadurch verringert sich Ihr Gehalt etwas, aber bedenken Sie hierbei, dass Sie in eine Sparanlage investieren. Regulär erhalten Sie nach sieben Jahren den gesamten Sparbetrag und können sich über eine gute Summe Geld freuen. 

Die Anlageformen für vermögenswirksame Leistungen

Sie können sich im Zusammenhang mit den vermögenswirksamen Leistungen zwischen verschiedenen Anlageformen entscheiden. Es ist Ihre Aufgabe als Angestellter den Vertrag abzuschließen und alle nötigen Schritte für eine erfolgreiche VL einzuleiten. 

Lassen Sie sich von Ihrer Bank gut beraten und überlegen Sie sich die Anlage gut. Je nach Anlageform unterscheiden sich Zinsen und Rendite sowie die Chance auf den staatlichen Zuschuss in Form der Arbeitnehmerzulage. Dieser Zuschlag vom Staat wird nicht bei jeder Anlagemöglichkeit ausgezahlt. 

Häufige Anlagemöglichkeiten für vermögenswirksame Leistungen 

Banksparanlage

Bei dieser Form der Anlage gibt es keine staatliche Förderung, jedoch ist es eine sichere Geldanlage.

Bausparvertrag

Wenn Sie bereits wissen, dass Sie in Zukunft ein Haus oder eine Wohnung kaufen oder bauen möchten, dann ist vermutlich ein Bausparvertrag die richtige Wahl. Diese Variante der Anlage ist sehr sicher, jedoch sind nicht wirklich hohe Renditen und Zinsen zu erwarten.

Aktienfonds

Bei dieser Geldanlage gehen Sie ein gewisses Risiko ein und erhöhen dadurch Ihre Chance auf eine gute Rendite. Legen Sie Ihre vermögenswirksamen Leistungen in Aktienfons an, ist eine gute Beratung unumgänglich. 

Vermögenswirksame Leistungen besonders für Geringverdiener attraktiv 

Insbesondere Geringverdiener sollten sich von den vermögenswirksamen Leistungen angesprochen fühlen: Sie müssen für vermögenswirksame Leistungen keine Millionen auf dem Konto haben, auch wenn der Name zunächst abschreckt. Vielmehr soll mit dieser Maßnahme ein gewisses Vermögen geschaffen werden. 

Verdienen Sie eher weniger im Monat und ist das Geld knapp, bietet VL eine gute Chance, um ein Kapital anzulegen. Immerhin scheint es für Großverdiener weniger schwierig zu sein, Geld zur Seite zu legen, als für Geringverdiener. 

Über die Jahre sammelt sich mit dieser Geldanlage mehrere tausend Euro an und mit dem Zuschuss von Ihrem Arbeitgeber müssen Sie nicht selbst fürs Sparen in die Tasche greifen. Und auch wenn Sie die Anteile für die vermögenswirksamen Leistungen nicht von Ihrem Arbeitgeber beziehen, lohnt sich die Investition. 

Informieren Sie sich zum Thema Vermögenswirksame Leistung am besten bei der Bank Ihres Vertrauens und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote.

Bild: Anastasia Klingsiek
Anastasia Klingsiek (48 Artikel)

Anastasia Klingsiek hat Germanistische Sprachwissenschaften und Literaturwissenschaften in Paderborn studiert. Während ihres Studiums hat sie bereits in journalistischen Redaktionen als freie Mitarbeiterin gearbeitet. Moderationen, Nachrichten und Artikel: alles kein Problem. Texten war schon immer ihre Leidenschaft. Auf karrieretipps.de ist sie für den Bereich rund um Berufseinstieg, Büroalltag und Work-Life-Balance zuständig.

Letzte Artikel
Weitere Tipps für Ihre Karriere
Mahnung schreiben: Das sollten Sie über die Zahlungserinnerung wissen!
© marvent | shutterstock.com
Mahnung schreiben: Das sollten Sie über die...

Vielleicht kennen Sie die Situation: Sie warten auf die Bezahlung einer offenen Rechnung, aber der Kunde lässt auf sich warten. Besonders in großen...

Aufhebungsvertrag statt Kündigung
© Dean Drobot | shutterstock.com
Aufhebungsvertrag statt Kündigung

Nicht immer ist eine Kündigung notwendig, wenn das Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber beendet wird. Mit einem Aufhebungsvertrag kann...

Krankenversicherung: Private oder gesetzliche Krankenkasse als Freiberufler?
© g-stockstudio | shutterstock.com
Krankenversicherung: Private oder gesetzliche...

Als Selbstständiger oder Freiberufler können Sie frei zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung wählen. In Deutschland sind rund 90...

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche!

Auf karrieretipps.de finden Sie täglich aktuelle Stellenangebote aus Ihrer Umgebung.