karrieretipps.de Karriere Tipps für den ersten Arbeitstag im neuen Job

Tipps für den ersten Arbeitstag im neuen Job

Tipps für den ersten Arbeitstag im neuen Job
© racorn / shutterstock.com
Jana F. am 08.01.2016 | 0 Kommentare
Inhalt:
  1. Wie hinterlasse ich einen guten ersten Eindruck im neuen Job?
    1. Seien Sie höflich und zuvorkommend
    2. Seien Sie hilfsbereit
    3. Seien Sie pünktlich
    4. Seien Sie immer freundlich und lächeln Sie viel
    5. Seien Sie eher zurückhaltend
  2. Tipps für den ersten Tag im neuen Job
  3. Welche Fehler sind am ersten Arbeitstag zu vermeiden?

Nach einer erfolgreichen Bewerbung und einem positiven Vorstellungsgespräch ist Sie endlich da, die Jobzusage. Zunächst freuen Sie sich und können den Arbeitsstart kaum abwarten. Doch häufig währt die Freude nur recht kurz. Nervosität macht sich breit und der Gedanke an den ersten Arbeitstag raubt vielen den Schlaf. Dabei muss das gar nicht sein. Mit den folgenden Tipps vermeiden Sie Fettnäpfchen und meistern den ersten Tag im neuen Job mit Souveränität und hinterlassen gleichzeitig einen guten ersten Eindruck.

Der erste Arbeitstag dient dazu, die Betriebsabläufe kennenzulernen, Aufgaben zugeteilt zu bekommen und das Team kennenzulernen. Es ist ein Tag für Ihre persönliche Orientierung. Doch auch wenn Sie zunächst eingearbeitet werden, sollten Sie nicht unvorbereitet in den neuen Job starten: Informieren Sie sich gründlich über das Unternehmen. Am Besten geht das auf der Internetseite der Firma. Wer trägt welche Verantwortung? Wie sieht es mit der Hierarchie im Unternehmen aus? Werden gerade große Projekte geplant oder wurde vor kurzem ein neues Produkt auf den Markt gebracht? Je mehr Sie im Vorfeld in Erfahrung bringen können, desto kompetenter erscheinen Sie Ihren neuen Kollegen am ersten Arbeitstag.

Wie hinterlasse ich einen guten ersten Eindruck im neuen Job?

Es gibt viele Dinge, mit denen neue Kollegen positiv auffallen können. Leider ist es noch einfacher, negativ aufzufallen. Aus diesem Grund legen wir Ihnen für Ihren ersten Tag folgende Ratschläge ans Herz. So punkten Sie am ersten Arbeitstag bei Ihren neuen Kollegen:

Seien Sie höflich und zuvorkommend

Haben Sie am ersten Arbeitstag nicht allzu viel zu tun? Warten Sie nicht darauf, bis Ihnen jemand eine neue Aufgabe bringt, sondern fragen Sie, wem Sie zur Hand gehen können oder was momentan noch erledigt werden muss.

Seien Sie hilfsbereit

Ein Kollege versorgt die ganz Abteilung mit Kaffee? Bieten Sie Ihre Hilfe an und bringen Sie die nächste Runde Kaffee ins Büro. Mit Kleinigkeiten, wie dem Aufhalten der Tür oder des Fahrstuhles, punkten Sie garantiert bei Ihren neuen Kollegen.

Seien Sie pünktlich

Überzeugen Sie sowohl die neuen Kollegen als auch den Chef davon, dass Sie eine Bereicherung für das Unternehmen sind. Das klappt aber nur, wenn Sie pünktlich kommen. Sie müssen nicht der erste am neuen Arbeitsplatz sein, aber auf gar keinen Fall sollten Sie der Letzte sein.

Seien Sie immer freundlich und lächeln Sie viel

Auf diese Art und Weise machen Sie einen sympathischen Eindruck. Auch auf die Körperhaltung kommt es an. Stehen oder sitzen Sie gerade, nehmen Sie die Schultern zurück und verschränken Sie nicht die Arme voreinander.

Seien Sie eher zurückhaltend

Ein zu forsches Benehmen kann viele Kollegen abschrecken. Als Neuling in der Abteilung haben Sie noch nicht das sagen, und wer zu „vorlaut“ wirkt, kommt nicht gut an. Auch bei Lästereien gilt es, sich rauszuhalten. Aber Achtung: Nehmen Sie keine passive Haltung an und gehen Sie wohlwollend auf Gespräche mit Ihren neuen Kollegen ein.

Tipps für den ersten Tag im neuen Job

Die Kommunikation untereinander im Team aber auch mit dem Chef will wohl überlegt sein. Wenn Sie eine neue Arbeitsstelle aufnehmen, sollten Sie zunächst alle Mitarbeiter Siezen. Duzen Sie nur diejenigen Kollegen, die Ihnen dies angeboten haben. Besonders einige der älteren Kollegen legen trotz Zusammenarbeit in gleicher Hierarchie viel Wert darauf, gesiezt zu werden. Begrüßen Sie jeden Ihrer Kollegen und stellen Sie sich kurz vor.

Details aus dem Privatleben auszuplaudern ist an Ihrem ersten Arbeitstag ebenfalls Fehl am Platz, es sei den, Sie werden direkt gefragt. Ansonsten üben Sie sich in Zurückhaltung und hören lieber Ihren Kollegen zu. Möglicherweise spricht man in Ihrer neuen Firma nicht über privates? Lernen Sie erst alle Strukturen kennen, bevor Sie möglicherweise ins Fettnäpfchen treten.

Bietet sich niemand an, der mit Ihnen in die Kantine gehen möchte? Seien Sie nicht enttäuscht. Fragen Sie einfach nette Kollegen, ob Sie diese begleiten können und ob diese Ihnen alles zeigen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen können Sie Ihr Team besser kennenlernen und Ihre Nervosität hat sich idealerweise spätestens bis dahin in Luft aufgelöst. Den ersten Versuch der Integration ins das Team in Ihrem neuen Job werden Sie bestimmt nicht bereuen.

Der Dresscode: Im Idealfall haben Sie bereits während des Vorstellungsgespräches einige Mitarbeiter gesehen und wissen noch, wie diese gekleidet waren. Ist dies nicht der Fall, halten Sie sich an die Faustregel: Kleiden Sie sich eher ein bisschen zu schick anstatt zu leger. Saubere und fleckenfreie Kleidung, sowie geputzte Schuhe, sind ein Muss. Ein gepflegtes Äußeres ist wichtig, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Stellen Sie Fragen an Ihrem ersten Tag im neuen Job. Als neuer Mitarbeiter nehmen Sie zunächst eine Beobachterrolle ein, doch je mehr Sie andere Kollegen fragen, desto schneller erfahren Sie das, was Sie wissen müssen. Lassen Sie sich Fragen zum Thema Arbeitsabläufe beantworten oder zu allgemeinen Regeln am neuen Arbeitsplatz. Spezifische Fragen zu Ihren neuen Aufgaben können natürlich ebenfalls gestellt werden. Auf diese Art und Weise wirken Sie motiviert und zeigen Interesse für Ihre neue Arbeit.

Machen Sie sich Notizen. Sobald die Einarbeitung in Ihrem neuen Job beginnt, sollten Sie alles gut mitschreiben. So müssen Sie am ersten Tag nicht ständig das gleiche nachfragen und kommen als kompetente Bereicherung ihres Teams rüber. Notieren Sie zudem unauffällig Namen, die Sie sich schlecht merken können. Mit Ihren Mitschriften können Sie sich neue Arbeitsabläufe besser einprägen, und nebenbei lernen Sie alle Namen Ihres neuen Teams.

Bereiten Sie eine Selbstpräsentation vor. Es kann sehr gut sein, dass Sie zu Beginn des ersten Arbeitstages etwas über sich erzählen sollen. Sich nur mit dem Namen vorzustellen und zu sagen, man sei neu hier, weckt nicht den kompetentesten Eindruck. Tipp: Erzählen Sie etwas darüber, was Sie bisher gemacht haben, und worauf Sie sich beim neuen Arbeitgeber am meisten freuen.

Welche Fehler sind am ersten Arbeitstag zu vermeiden?

Trotz guter Vorbereitung kann an Ihrem ersten Tag bei einem neuen Arbeitgeber einiges schief gehen. Lassen Sie sich davon nicht die Laune verderben und bleiben Sie gelassen. Befolgen Sie folgende Tipps und Ihre Chance auf ein Missgeschick wird sich minimieren. Folgende Fehler sind vermeidbar:

  • Unpünktlichkeit

  • Keine privaten Telefonate führen

  • Keine privaten E-Mails checken oder schreiben

  • Lassen Sie Ihr Handy aus oder schalten Sie es auf Lautlos

  • Schreiben Sie keine Nachrichten auf dem Handy

  • Kommandieren Sie niemanden rum und versuchen Sie nicht, Arbeitsabläufe zu ändern

  • Ziehen Sie nicht über ehemalige Kollegen her

  • Sprechen Sie nicht negativ vom ehemaligen Arbeitgeber

  • Stellen Sie sich nicht mit Spitznamen vor und vermeiden Sie allzu „kumpelhaftes“ Benehmen

  • Verheimlichen Sie keine Fehler, sondern sprechen Sie gleich jemanden an, der Ihnen weiterhelfen kann

  • Vermeiden Sie, wie ein Konkurrent oder Streber zu wirken, indem Sie gleich am ersten Arbeitstag länger bleiben

  • Stellen Sie auf gar keinen Fall Fragen zur Überweisung des ersten Gehaltes, zu Urlaubstagen oder dazu, wie lange Sie bleiben „müssen“

Bild: Jana F.
Jana F. (128 Artikel)

Jana Fast ist studierte Sprachwissenschaftlerin und arbeitet derzeit als Online-Redakteurin bei der Ideenkraftwerk GmbH. Erfahrungen sammelte sie im Online-Recruitment einer Jobbörse, aber auch in einer Marketing-Agentur. Mit Fortbildungen in New York und einem Studium der Literatur in Spanien eignete sie sich interkulturelle Kompetenz und ein tieferes Sprachverständnis an.

Letzte Artikel
Weitere Tipps für Ihre Karriere
Eat the frog: So schmeckt Zeitmanagement im Job
© Dean Drobot | shutterstock.com
Eat the frog: So schmeckt Zeitmanagement im Job

Wer kennt das nicht? Ein Arbeitstag voller Aufgaben und Verpflichtungen steht Ihnen bevor, zum Dienstlichen kommt womöglich noch Privates hinzu. Und Sie wissen...

Tattoos am Arbeitsplatz: Körperschmuck oder Jobkiller?
© FXQuadro | shutterstock.com
Tattoos am Arbeitsplatz: Körperschmuck oder Jobkiller?

Einen Drachen auf dem Oberarm, einen Notenschlüssel auf dem Schulterblatt oder den Namen der großen Liebe am Fußknöchel – Tattoos tragen...

Prokura erteilen: Das müssen Sie als Unternehmen beachten!
© G-Stock Studio | shutterstock.com
Prokura erteilen: Das müssen Sie als Unternehmen beachten!

Die Prokura ist in der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken, umso größer ein Unternehmen ist, desto wichtiger ist die Prokura-Erteilung. Mit dem...

Viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche!

Auf karrieretipps.de finden Sie täglich aktuelle Stellenangebote aus Ihrer Umgebung.