karrieretipps.de Karriere Go global: Tipps für internationale Unternehmen

Go global: Tipps für internationale Unternehmen

Go global: Tipps für internationale Unternehmen
© ImageFlow | shutterstock.com
Anastasia Johlen am 07.10.2019 | 0 Kommentare
Inhalt:
  1. Was sind die Vorteile und Risiken eines internationalen Unternehmens?
  2. Globaler Businessplan: Wie genau möchten Sie international arbeiten?
  3. Interne und externe Herausforderungen eines globalen Unternehmens
  4. Tipps für internationales Business
    1. Tipp 1: Knüpfen Sie Kontakte
    2. Tipp 2: Nutzen Sie die Außenwirtschaftsförderung des Bundes
    3. Tipp 3: Nehmen Sie verschiedene Arbeitsweisen an
    4. Tipp 4: Berücksichtigen Sie Sprach- und Kulturbarrieren
    5. Tipp 5: Kommunikationskanäle nutzen
    6. Tipp 6: Kundenservice in Landessprache
    7. Tipp 7: Bereisen der Länder
    8. Tipp 8: Beachten Sie betriebswirtschaftliche Besonderheiten

Über die Grenzen des Heimatmarktes hinaus erfolgreich die gewünschten Ziele umsetzen: Das ist ein Traum vieler Unternehmen! Eine internationale Belegschaft, weltweit verstreut mit verschiedenen Kulturen, Berufserfahrungen und Ideen. Das ist eine große Herausforderung für jedes Unternehmen: Global mitspielen und sich unter die Global-Player mischen, ohne dabei über einen der vielen Stolpersteine zu stürzen. Gar nicht so einfach. Erfahren Sie hier, was Sie für eine erfolgreiche interkulturelle Kommunikation und Zusammenarbeit beachten müssen.

Was sind die Vorteile und Risiken eines internationalen Unternehmens?

Als Unternehmen muss Ihnen bewusst sein, dass es verschiedene Kriterien gibt, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Ausschlaggebend ist die Branche, in der Sie als Unternehmen tätig sind und welche Länder für eine mögliche Geschäftsbeziehung infrage kommen. Deshalb sollten Sie sich als Erstes über die landesspezifischen Besonderheiten informieren, denn oft gelten andere Regeln in der Geschäftswelt als hierzulande.

Globaler Businessplan: Wie genau möchten Sie international arbeiten?

Zunächst sollten Sie einen Geschäftsplan erstellen und sich überlegen, inwiefern Sie globale Geschäftsbeziehungen eingehen. Sie müssen nicht zwingend auf ausländische Märkte expandieren, um im globalen Business mitzuwirken, auch die Suche nach internationalen Fachkräften, kann Sie ein Stück nach vorne bringen. Ebenfalls können Sie Geschäftsbeziehungen zu ausländischen Unternehmen eingehen. Die globale Geschäftswelt kann sich Ihnen Stück für Stück eröffnen.

Verschiedene Formen der ausländischen Geschäftsbeziehungen

  • Vertriebs- oder Produktionskooperationen
  • Zusammenarbeit im Handel
  • Know-how
  • TransferZusammenarbeit im Rahmen eines Joint Venture (gemeinsamen Vorhabens)
  • Gründung eines gemeinsamen Unternehmens

Mit einem überzeugenden Businessplan können Sie sich Unterstützung für Ihr Vorhaben holen und Geldgeber sowie Investoren überzeugen. Auch Fördermittel können durch eine gelungene Darstellung Ihres Geschäftsplans gewonnen werden.

Interne und externe Herausforderungen eines globalen Unternehmens

Sprachen:

Ihre Mitarbeiter werden unterschiedliche Landessprachen sprechen, wodurch der Austausch mit Kollegen, Auftraggebern, Kunden und Designern zu Schwierigkeiten führen kann. Ebenso müssen Sie digital mit der Sprachvielfalt mithalten und etwa Ihre Webseite entsprechend übersetzen lassen.

Zeitzonen & Distanzen:

Die organisierte Kommunikation ist in einem internationalen Unternehmen essenziell, ohne Struktur und Ordnung kann keine erfolgreiche Kommunikation stattfinden. Es ist wichtig, dass sich die Mitarbeiter und das Unternehmen an Vereinbarungen halten. Neben der Distanz spielen auch die Zeitzonen eine große Rolle. Es ist schwierig die Unternehmenskultur in allen Büros einheitlich zu halten, denn Gewohnheiten, Bräuche und Sitten nehmen Einfluss auf den Arbeitsalltag.

Kulturelle Hintergründe:

Andere Länder, andere Sitten. Kultur und Bräuche dürfen bei einer internationalen Geschäftsbeziehung nicht außer Acht gelassen werden. Verankerte Verhaltensweisen schlagen sich insbesondere in einem globalen Unternehmen nieder. Dies muss auch bezüglich Arbeitsmoral, Motivation und Arbeitsablauf bedacht werden.

Pauschal überdenken Europäer Entscheidung gerne mehrfach, hingegen herrscht in den USA mehr Entscheidungswillen und Aktionismus. Ganz anders sind wiederum die Japaner, welche eher als bescheiden und sehr höflich gelten, somit vielleicht eher zurückhaltender.

Gesetzgebung:

Bedenken Sie, dass es in anderen Ländern auch andere Gesetzgebungen gibt. Informieren Sie sich über Gesetze bezüglich Datenschutz, Markenrecht, Urheber- und Nutzungsrechte.

Tipps für internationales Business

Bevor Sie ein internationales Business starten, sollten Sie einige Dinge beachten. Das Wichtigste in einem globalen Unternehmen ist wohl die Kommunikation, ohne diese läuft schlichtweg nichts. Sie sind auf Kommunikationskanäle angewiesen und brauchen zuverlässige Angestellte. Aber was muss noch beachtet werden, damit ein globales Team funktioniert? Wie kann ein internationales Team erfolgreich arbeiten?

Tipp 1: Knüpfen Sie Kontakte

Kontakte sind in der Geschäftswelt von enormer Bedeutung, insbesondere wenn Sie global durchstarten möchten. Egal ob Sie auf der Suche nach internationalen Fachkräften sind oder ob Sie auf ausländische Märkte expandieren möchten. Einer der wichtigsten Punkte ist, dass Sie Kontakte knüpfen und auf diese zugreifen können. Gehen Sie eine Kooperation mit Unternehmen im Ausland ein. Nicht nur geschäftliche Kontakte sind hilfreich, auch Kontakte hinsichtlich Beratung, Vertretung und Aufgabenübernahme.

Potenzielle Kontakte können Sie auf entsprechenden Onlineseiten suchen.

Tipp 2: Nutzen Sie die Außenwirtschaftsförderung des Bundes

Deutschland ist generell an der Ausdehnung der Wirtschaft in anderen Ländern interessiert, sodass es nicht an staatlichen Förderungen mangelt. Selbst kleine und mittelständische Betriebe können auf Unterstützung hoffen:

  • Germany Trade & Invest (GTAI): Marketingförderung
  • Auslandshandelskammer in 90 Ländern
  • KMU- Markterschließungsprogramm: Schwerpunkte liegen in Umwelttechnologie, Gesundheitswirtschaft und zivile Sicherheitstechnologie

Tipp 3: Nehmen Sie verschiedene Arbeitsweisen an

Bedenken Sie, dass nicht alle Mitarbeiter gleich arbeiten. In einem internationalen Unternehmen treffen Sie auf eine multikulturelle Belegschaft, die auch unterschiedlich arbeiten. Versuchen Sie diese Arbeitsweisen anzunehmen, sich mit den Mitarbeiten anzunähern und zusammenzukommen. Vielleicht entdecken Sie sogar gemeinsame kulturelle Merkmale und können diese zu Ihren Stärken ausbauen.

Tipp 4: Berücksichtigen Sie Sprach- und Kulturbarrieren

Kulturelle und sprachliche Unterschiede können sehr schnell zu Missverständnissen führen. Vermeiden Sie Ihr Unternehmen in Parteien zu teilen, indem Sie die Missverständnisse in „IHRE“ und „UNSERE“ Probleme unterteilen. Vergessen Sie bitte niemals, dass Sie ein Unternehmen sind und die Stärkung der Gemeinschaft in einem globalen Unternehmen von sehr hoher Bedeutung ist.
Sie sollten aufgrund von Sprach- und Kulturunterschieden niemanden die Schuld zuweisen, vielmehr ist es wichtig, über die Kultur Ihrer Angestellten genau Bescheid zu wissen.

Tipp 5: Kommunikationskanäle nutzen

Im Internet gibt es eine Vielzahl an Kommunikationskanälen, die zum Austausch oder zur Präsentation von Projekten genutzt werden können. Businessplattformen können Ihnen helfen Geschäftspartner oder Fachpersonal zu finden. Greifen Sie ruhig auf diese Plattformen zurück und erhöhen Sie Ihre Chancen im globalen Wettbewerb.

Tipp 6: Kundenservice in Landessprache

Bieten Sie als Unternehmen den Mitarbeitern einen Kundenservice in Landessprache. Dadurch schaffen Sie Nähe und Vertrauen zu der ausländischen Belegschaft.

Tipp 7: Bereisen der Länder

Zeigen Sie für das Land und die Kultur Interesse und bereisen Sie die entsprechende Region. Wenn Sie lernen die Bräuche und Sitten zu verstehen, wirkt sich das positiv auf die interne Zusammenarbeit der Belegschaft aus. Weiterhin ist es auch hilfreich, wenn Sie deutsche Angestellte für eine gewisse Zeit in die ausländischen Geschäftszweige oder Kooperationsunternehmen setzen. Dadurch wird der globale Zusammenhalt gestärkt.

Tipp 8: Beachten Sie betriebswirtschaftliche Besonderheiten

Rechtliche und betriebliche Fragen müssen vorab geklärt werden. Nehmen Sie diesen Bereich nicht auf die leichte Schulter und suchen Sie sich einen Experten für dieses Gebiet. Informieren Sie sich über

  • nationale und internationale Rechtsvorschriften, welche relevant sind.
  • Zollbestimmungen und Besteuerungspraktiken sowie abweichende Steuersätze.
  • besondere Werbeverbote.
  • staatliche Regelungen bezüglich Mindes- und Höchspreisen.
  • Besonderheiten im Arbeitsrecht.

Mit einer globalen Geschäftsbeziehung oder einem globalen Business können Sie Ihrem Unternehmen neue Perspektiven eröffnen. Vor der Gründung oder ausländischen Kooperationen sollten Sie sich über Ihre Ziele und Erfolge im Klaren sein und über landesinterne Regelungen informieren. Das Team von karrieretipps.de wünscht Ihnen viel Erfolg!

Bild: Anastasia Johlen
Anastasia Johlen (53 Artikel)

Anastasia Johlen hat Germanistische Sprachwissenschaften und Literaturwissenschaften in Paderborn studiert. Während ihres Studiums hat sie bereits in journalistischen Redaktionen als freie Mitarbeiterin gearbeitet. Moderationen, Nachrichten und Artikel: alles kein Problem. Texten war schon immer ihre Leidenschaft. Auf karrieretipps.de ist sie für den Bereich rund um Berufseinstieg, Büroalltag und Work-Life-Balance zuständig.

Letzte Artikel
Weitere Tipps für Ihre Karriere
Tattoos am Arbeitsplatz: Körperschmuck oder Jobkiller?
© FXQuadro | shutterstock.com
Tattoos am Arbeitsplatz: Körperschmuck oder Jobkiller?

Einen Drachen auf dem Oberarm, einen Notenschlüssel auf dem Schulterblatt oder den Namen der großen Liebe am Fußknöchel – Tattoos tragen...

Prokura erteilen: Das müssen Sie als Unternehmen beachten!
© G-Stock Studio | shutterstock.com
Prokura erteilen: Das müssen Sie als Unternehmen beachten!

Die Prokura ist in der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken, umso größer ein Unternehmen ist, desto wichtiger ist die Prokura-Erteilung. Mit dem...

Gehaltsvorstellung formulieren: So machen Sie es richtig!
© Pressmaster | shutterstock.com
Gehaltsvorstellung formulieren: So machen Sie es richtig!

Fast jeder Arbeitnehmer hat es schon erlebt oder steht diesem Debakel bevor: Die Gehaltsvorstellung formulieren. Ein sensibles Thema, welches bei vielen Menschen...

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche!

Auf karrieretipps.de finden Sie täglich aktuelle Stellenangebote aus Ihrer Umgebung.