karrieretipps.de Karriere Gehaltserhöhung: Mit diesen genialen Tricks bekommen Sie...

Gehaltserhöhung: Mit diesen genialen Tricks bekommen Sie mehr Geld?

Portrait von mittleren erwachsenen Unternehmern, die in einem Büro im Freien stehen, mit Mitarbeitern im Hintergrund.
© Rido | shutterstock.com
Lillia Seifert am 07.04.2021 | 0 Kommentare
Inhalt:
  1. Gehaltsverhandlung: Wann darf man nach mehr Gehalt fragen?
  2. Gehaltserhöhung: Wie trifft der Arbeitgeber die Entscheidung?
  3. Gehaltsverhandlung: Mit diesen 5 Tipps bekommen Sie eine Gehaltserhöhung
    1. Tipp 1: Dokumentieren Sie Ihre Arbeitsleistung
    2. Tipp 2: Bestimmen Sie den Wert Ihrer Arbeit
    3. Tipp 3: Sammeln Sie die Gründe für Ihre Gehaltserhöhung
    4. Tipp 4: Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für die Gehaltsforderung
    5. Tipp 5: Kleiden Sie sich zum Meeting besonders professionell
  4. Was tun, wenn die Anfrage auf eine Gehaltserhöhung abgelehnt wird?

Haben Sie das Gefühl, nicht genug Gehalt in Ihrem Job zu bekommen? Falls Sie glauben, dass Sie für Ihre Arbeit eigentlich mehr Geld verdient haben, sind Sie damit nicht allein. Nach einer Gehaltserhöhung zu fragen, ist der einzige Weg zu mehr Lohn, insofern ihr Arbeitgeber von sich aus keine Steigerung anbietet. Wenn Sie Ihren Mut zusammen nehmen, Ihren Chef um ein Gespräch bitten und sich vorab gut auf die Gehaltsverhandlung vorbereiten, stehen die Chancen auf einen höheren monatlichen Verdienst sehr gut. Bei uns erfahren Sie, wann der beste Zeitpunkt für die Frage nach einer Gehaltserhöhung ist und erfahren geniale Tipps, wie Sie Verhandlung mit Erfolg meistern.

Gehaltsverhandlung: Wann darf man nach mehr Gehalt fragen?

Grundsätzlich gibt es kein Recht auf eine Gehaltserhöhung. Wann sollte man dann nach einer Gehaltserhöhung fragen? Wenn Sie mit Ihrem Gehalt zufrieden sind, haben Sie vermutlich keine monetäre Sorgen und genießen das Gefühl von finanzieller Freiheit. Geldsorgen sollten demnach nicht unbedingt der Grund für eine Gehaltsverhandlung sein, sondern schlichtweg Ihr Selbstwert in Bezug auf geleistete Arbeit. Wenn Sie also glauben, dass Ihre Arbeit mehr wert ist, als Ihr Gehalt spiegelt, sollten Sie um eine Lohnerhöhung bitten.

Nach einer Steigerung des Verdienstes zu fragen, wird häufig als herausfordernd und unangenehm empfunden. Jedoch kann letztendlich nichts Schwerwiegendes passieren, außer dass Ihre Anfrage abgelehnt wird. Grundsätzlich zeigen Sie mit der Frage nach einem höheren Verdienst, dass Sie sich des Wertes Ihrer Arbeit bewusst sind.

Für Berufseinsteiger bietet sich die erste Gehaltsverhandlung um 10 bis 20 Prozent nach 24 Monaten an. Somit sind bereits zwei Jahre vergangen, in denen Sie Ihrem Arbeitgeber beweisen konnten, dass Sie ein qualifizierter Mitarbeiter sind. Falls Sie schon länger im Beruf tätig sind, können Sie bereits alle 12 bis 24 Monate nach einer Lohnsteigerung fragen. Idealerweise bitten Sie zu Beginn eines Jahres um ein Gehaltsgespräch, wenn die finanziellen Mittel Ihres Arbeitgebers noch nicht ausgeschöpft sind.

Gehaltserhöhung: Wie trifft der Arbeitgeber die Entscheidung?

Die Entscheidung über die Erhöhung des Gehalts von Mitarbeitern treffen Manager, Personalverantwortliche und Führungskräfte nicht leichtsinnig. Arbeitgeber brauchen nach der Anfrage zunächst einmal Zeit, um sich über Ihre Gehaltsvorstellungen Gedanken zu machen, falls sie nicht sofort ablehnen. Dabei betrachten Sie Ihren Karriereprozess und analysieren genau, was Sie zum Unternehmenserfolg beitragen. Eventuell ist ein Blick auf die finanziellen Mittel des Unternehmens erforderlich, um abzuschätzen, ob eine Erhöhung ohne Risiko möglich ist.

Selbstverständlich sind sich Vorgesetzte der psychologischen Wirkung einer Gehaltserhöhung auf Sie und Ihre Kollegen bewusst und beziehen diese in ihre Entscheidung ein. Es geht bei einer Steigerung des Verdienstes nicht nur um Geld, sondern auch um die Bestätigung, dass Sie ein wertgeschätzter Mitarbeiter sind, der dem Unternehmen erhalten bleiben soll. Arbeitgeber stellen sich die simple Frage: Sind Sie als Angestellter in Anbetracht Ihres beruflichen Werdegangs und Ihrer Arbeitsleistung so viel Wert?

Außerdem müssen Personaler abwägen, inwiefern Ihre Gehaltsforderung bei Erfüllung weitere Bitten anderer Angestellter um eine Gehaltserhöhung nach sich zieht. Falls die Belegschaft Ihrem Chef auf Ihre Anfrage hin das Büro einrennt, kommt dieser eventuell in moralische Konflikte.

Da viele Faktoren die gewünschte Gehaltserhöhung verhindern können, ist es umso wichtiger, dass Sie überzeugende Argumente mitbringen. Im Folgenden finden Sie echte Geheimtipps für die perfekte Gehaltsverhandlung.

Gehaltsverhandlung: Mit diesen 5 Tipps bekommen Sie eine Gehaltserhöhung

In Deutschland spricht man aufgrund gesellschaftlicher Konventionen häufig nicht über Geld und sobald das Thema Gehalt auf den Tisch kommt, herrscht meist unangenehme Stille. Daraus resultiert auch der wissenschaftlich bewiesene Fakt, dass Mitarbeiter sich grundsätzlich unwohl fühlen, mehr Geld vom Chef einzufordern.

Wenn Sie sich vorgenommen haben, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen, sind Sie vermutlich sehr nervös. Die richtige Vorbereitung erhöht nicht nur Ihre Chancen auf einen höheren Verdienst, sondern nimmt Ihnen auch einen Teil der Nervosität und die Angst vor dem Verhandlungsgespräch.

Im Folgenden finden Sie echte Tricks und wichtige Tipps für eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung:

Tipp 1: Dokumentieren Sie Ihre Arbeitsleistung

Die Basis jeder Anfrage um eine höhere Vergütung der geleisteten Arbeit sollte eine klare Auflistung Ihrer Arbeitserfolge beinhalten. Selbst wenn Sie einen hervorragenden Job machen und dies offensichtlich scheint, könnte Ihr Boss eine kleine Erinnerung vertragen.

Sie sollten allerdings nicht bis zum Termin der Verhandlung mit der Präsentation Ihrer Arbeitsleistung warten. Sorgen Sie bereits im Vorhinein dafür, dass Ihr Chef stets über Ihren Arbeitsprozess informiert ist und die Kommunikation über Ihre Aktivitäten fortlaufend stattfindet.

Informieren Sie Ihren Vorgesetzten immer über die folgenden Dinge:

  • Wenn Sie gelobt werden, insbesondere von anderen Managern, B2B-Kunden oder Angestellten aus anderen Abteilungen
  • Wenn Ihre Arbeit zur Minimierung von Unternehmenskosten beiträgt oder Sie mit bestimmten Maßnahmen den Umsatz steigern
  • Wenn Sie über die Anforderungen bzw. den Umfang Ihrer Stelle hinaus arbeiten

Hinweis: Falls Sie den Termin für die Gehaltsverhandlung mit Ihrem Chef vereinbaren, erwähnen Sie Ihr Anliegen zumindest kurz.

Tipp 2: Bestimmen Sie den Wert Ihrer Arbeit

Wie genau Sie eine Gehaltsvorstellung formulieren und welchen Geldwert Sie sich in Zukunft wünschen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal von Ihrem bisherigen Verdienst, den es in der Regel um 10 bis 20 Prozent zu steigern gilt. Darüber hinaus sollten Sie vor dem Meeting mit Ihrem Chef Vergütungs- und Gehaltstrends für Ihre Branche und Ihren Beruf recherchieren. Dazu können Sie einen Blick auf Listen mit Durchschnittsgehältern werfen, Online-Gehaltsrechner nutzen oder informative Gespräche mit Kollegen aus dem selben Bereich führen.

Sobald Sie Ihren Marktwert ermittelt haben, können Sie um einen Termin zur Gehaltsverhandlung bitten. Zunächst einmal sollten Sie sich jedoch genaue Gründe für Ihre Gehaltserhöhung überlegen und diese zusammentragen.

Tipp 3: Sammeln Sie die Gründe für Ihre Gehaltserhöhung

Bereiten Sie eine Zusammenfassung Ihrer bisherigen beruflichen Errungenschaften bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber vor, um die Gründe für eine Gehaltserhöhung hervorheben zu können. Während der Gehaltsverhandlung geht es darum, diese Erfolge anzuführen und daraufhin um eine Erhöhung der Vergütung zu bitten.

Hier ein Muster-Beispiel für eine Forderung zur Gehaltserhöhung:

  • „Danke, dass Sie sich heute Zeit für mich und mein Anliegen nehmen. Ich hoffe, wir können zunächst über meine bisherigen Errungenschaften sprechen und anschließend mein Gehalt diskutieren. Wie Sie wissen, habe ich erst kürzlich das Projekt X zum angesetzten Zeitpunkt gelauncht und dabei sogar das Budget unterschritten. Die Vertriebsabteilung hat mir bereits mitgeteilt, dass dies eine enorme Hilfe bei der Leadgenerierung ist. Zudem habe ich Y erreicht und schaue zuversichtlich in die zukünftigen Projekte Z. Ich freue mich bereits auf weitere Erfolge mit Ihnen. In Anbetracht dessen würde ich nun gerne über mein Gehalt sprechen.“

An dieser Stelle können Sie entweder eine direkte Gehaltsvorstellung nennen oder lediglich sagen, dass Sie sich eine Gehaltserhöhung wünschen, die Ihrem Wert entspricht. Achten Sie jedoch darauf, Ihren Boss nicht unter Druck zu setzen oder Frustration bzw. negative Emotionen zu zeigen. Vermeiden Sie zudem, auf persönliche, familiäre oder finanzielle Gründe einzugehen, sondern konzentrieren Sie sich in der Argumentation lediglich auf Ihre Arbeitsleistung.

Tipp 4: Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für die Gehaltsforderung

Der beste Zeitpunkt für eine Verhandlung um höheres Gehalt ist nach einem herausragenden Arbeitserfolg Ihrerseits. Haben Sie eventuell soeben einen gewinnbringenden Auftrag eingeholt oder einen besonders vorteilhaften Geschäftsabschluss getätigt? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für eine Gehaltserhöhung.

Vorsicht! Fragen Sie auf keinen Fall in stressigen Zeiten nach einer Gehaltserhöhung. Ihr Chef wird dann vermutlich ohne weitere Überlegungen ablehnen. Auch eine Anfrage per E-Mail sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden.

Tipp 5: Kleiden Sie sich zum Meeting besonders professionell

Selbst wenn Sie auf der Arbeit keinen bestimmten Dresscode haben, sollten Sie die Kleidung für eine Gehaltsverhandlung entsprechend formell wählen. Nehmen Sie sich etwas Zeit, Ihre Bluse vielleicht noch einmal zu bügeln, sich eine Krawatte umzubinden oder Ihre Schuhe für besondere Anlässe aus dem Schrank zu holen. So hinterlassen Sie nicht nur bei Ihrem Chef einen guten Eindruck im Meeting, sondern fühlen sich auch selbstbewusster.

Versuchen Sie dabei nicht zu verkleidet auszusehen, sondern lediglich Ihrem Profil entsprechend etwa sehr gepflegt, durchsetzungsfähig, kompetent und seriös. Harmonische Farben und schmeichelnde Schnitte von Kleidung können bereits eine enorme Wirkung auf Ihr Gegenüber haben.

Die richtige Vorbereitung und eine gute Strategie helfen Ihnen dabei, Ihr Ziel zu erreichen. Das heißt nicht, dass Sie automatisch eine positive Antwort bekommen, aber Sie haben immerhin alles getan, um Ihrem Wert entsprechend gerecht entlohnt zu werden.

Was tun, wenn die Anfrage auf eine Gehaltserhöhung abgelehnt wird?

Wenn Ihr Arbeitgeber Ihre Anfrage um eine Gehaltserhöhung ablehnt, seien Sie nicht zu sehr enttäuscht. Fragen Sie ihn, was Sie tun müssen oder was noch nicht erfüllt ist, damit Sie für eine Erhöhung Ihres Verdienstes qualifiziert sind. Zeigen Sie sich willig in diesem Punkt mit Ihrem Vorgesetzten zusammenzuarbeiten, um ein entsprechendes Ziel zur Zufriedenheit beider Parteien in Zukunft erreichen zu können.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Unternehmer einen Gehaltsstopp als Grund für die Verweigerung einer Gehaltserhöhung anführen, obwohl Mitarbeiter eigentlich eine Lohnerhöhung verdienen. Versuchen Sie in diesem Fall mit Ihrem Chef Möglichkeiten auszuhandeln, in denen Sie einen höheren Verdienst erhalten. Das kann eine Beförderung oder der Wechsel in eine andere Position sein.

Im schlimmsten Fall müssen Sie den Arbeitgeber wechseln, um Ihr Wunschgehalt zu bekommen. Falls das für Sie nicht infrage kommt, können Sie ein erfolgloses Gespräch zur Gehaltsverhandlung immer noch zu Ihren Gunsten nutzen.

Fragen Sie eventuell nach anderen Leistungen wie Social Benefits, um Ihre bisherige Arbeitsleistung und zukünftige Beiträge zum Unternehmenserfolg entsprechend zu würdigen. Nachdem Ihr Vorgesetzter den Wunsch auf eine Lohnerhöhung abgelehnt hat, wird er kleineren Forderungen vermutlich schneller zustimmen.

Erwägen Sie etwa die folgenden Optionen:

  • Möchten Sie eventuell zeitweise (z. B. ein Mal pro Woche) im Homeoffice arbeiten?
  • Brauchen Sie einen Firmenwagen, ein Firmenhandy oder einen neuen Laptop?
  • Gibt es einen Workshop oder ein Event, welches Sie besuchen möchten?

Die Bitte um eine Gehaltserhöhung stellt viele Arbeitnehmer vor große Herausforderungen. Ist die Angst einmal überwunden und genug Mut gefasst, können Sie sich mit der richtigen Vorbereitung um einen Termin zum Gehaltsgespräch bei Ihrem Chef bemühen. Bestimmten Sie dazu den Wert Ihrer Arbeitsleistung mit entsprechender Begründung, wählen Sie den richtigen Zeitpunkt zur Verhandlung und kleiden Sie sich zum vereinbarten Meeting passend. Wenn Sie unsere genialen Tricks und wichtigen Tipps zur Gehaltsverhandlung beherzigen, stehen Ihre Chancen auf einen höheren Verdienst sehr gut.

Bild: Lillia Seifert
Lillia Seifert (31 Artikel)

Lillia Seifert hat Anglistik und Soziologie studiert und befindet sich derzeit im Masterstudium der Interdisziplinären Medienwissenschaft an der Universität Bielefeld. Sie veröffentlichte bereits eigene Texte und arbeitete als Social Media Managerin. Mit ihren Kenntnissen aus den verschiedenen Bereichen gelingt ihr das multiperspektivische Arbeiten mit Themen besonders gut. Auf karrieretipps.de kann sie ihre Kompetenzen im kreativen Umgang mit informativen Texten ideal einsetzen.

Letzte Artikel
Weitere Tipps für Ihre Karriere
Die DSGVO-Falle: Hier drohen hohe Strafen für Mitarbeiter
© Mimafoto | shutterstock.com
Die DSGVO-Falle: Hier drohen hohe Strafen für Mitarbeiter

Mitarbeiter von Unternehmen jeder Größe sollten sich mit der DSGVO auskennen, denn sonst tappen sie leicht in eine der vielen versteckten...

Die 10 größten Führungsfehler: So vergraulen Chefs Ihre besten Mitarbeiter
© Ollyy | shutterstock.com
Die 10 größten Führungsfehler: So vergraulen Chefs Ihre...

Es gibt eine Faustregel, die besagt, dass jede Führungskraft spätestens nach 2 Jahren die Mitarbeiter hat, die sie verdient. Ihr Handeln als Vorgesetzter...

Bestbezahlte Berufe: Die 15 bestbezahlten Jobs Deutschlands
© MJgraphics | shutterstock.com
Bestbezahlte Berufe: Die 15 bestbezahlten Jobs Deutschlands

Ein Jahresgehalt von 100.000 Euro ist nur ein Traum? Für die meisten Menschen ist es das durchaus, allerdings gibt es einige Berufe, mit denen Sie in...

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren
Viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche!

Auf karrieretipps.de finden Sie täglich aktuelle Stellenangebote aus Ihrer Umgebung.